Blog der Krostitzer Akrobaten

Tag 15 – Alles hat ein Ende…

Das Frühstück begann mit Wehmut und Appetitlosigkeit. Einen kleinen Trost brachte der Geburtstag von Steffi. Alle gratulierten ganz herzlich und auch für sie gab es eine kleine Überraschung in Form von Cupcakes.

Mit gesetzter Stimmung räumten wir die Zimmer und verluden unsere Koffer im Kofferfahrzeug alias Pferdehänger. Nachdem alle in der Lobby versammelt waren, fuhren wir als Erstes zu Wendys Mittag essen. Leckeres Essen, gleiches Bestellsystem wie bei MC Donalds und alle aßen, jedoch eher stillschweigend. Als kleinen Stimmungsheber führte David uns zu Krispy Kreme Doughnuts. Hier konnten wir die Produktion beobachten und jeder konnte sich individuell für einen Donut entscheiden. Weiter ging mit einem kleinen Abstecher durch San Juan, vorbei am Hard Rock Cafe, bis wir leider am Flughafen eintrafen. Nun war großes Abschiednehmen angesagt. Herzliche Umarmungen sowie liebevolle Worte der Dankbarkeit und Verbundenheit wurden ausgetauscht, dabei flossen auch einige Tränen. Wir nahmen unsere bestellten T-Shirts entgegen und begaben uns zum Check-In. Nun wurde es noch einmal anstrengend. Die strenge Kofferkontrolle zwang Viele von uns zum erneuten Öffnen einiger Koffer – so wurde Schmutzwäsche zum Handgepäck. Nach dieser Strapaze gab es erstmal für jeden seinen ausgewählten Donut. Weiter zum Zoll, wo in Puerto Rico sogar die Schuhe ausgezogen werden mussten. Das letzte Mal Puerto Ricanische Toiletten benutzen und auf in den Flieger. Wie schon beim Hinflug sortierten wir uns entgegen unserer ausgewiesenen Plätze neu, sodass jeder neben seinem Wunschnachbarn sitzen konnte. Wir waren von Reihe 13 bis 43 im gesamten Flugzeug verteilt. Ready for Take-Off!

9 Stunden später stiegen wir bei strahlendem Sonnenschein, wie nach einer durchzechten Nacht, aus der Boeing in Frankfurt aus. Der Shuttlebus fuhr im Labyrinth zur letzten Passkontrolle. Dann steuerten wir zum Kofferband, wo wir mit Spannung jeden Koffer in Empfang nehmen konnten.

10.30 Uhr hatten wir das gesamte Gepäck vollständig und liefen zum Bus. Dort ging erneut das kofferpuzzlen los. Gegen 11 Uhr brachen wir zur Heimreise auf. Mit einer Pause von 45 Minuten kamen wir gegen 17 Uhr in Krostitz an.

Wir danken allen Unterstützern, dass sie dazu beigetragen haben, dass unsere Krostitzer Akrobaten am Internationalen Turnier „Acro PuR Tournament“ in Puerto Rico teilnehmen konnten und sind auf die gezeigten Leistungen sowie den Erfolg in der Mannschaftswertung – 1. Platz – sehr stolz!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.