Blog der Krostitzer Akrobaten

Tag 3 – Erstes Training

Zur Vorbereitung auf den anstehenden Wettkampf am kommenden Donnerstag wollten wir – die Sportler und ihre Trainer – gegen 10 Uhr zur Sporthalle aufbrechen. So der Plan. Wir warteten unten in der Lobby. Schließlich gab es noch eine Überraschung für Yary zu bereiten. Sie hatte Freitag vor unserer Anreise Geburtstag und leider konnten wir bisher noch nicht den mitgebrachten Baumkuchen überreichen. Mit Wunderkerzen und dem Happy-Birthday-Song wurde sie schließlich überrascht und die Kerzen konnten auf den drei Baumkuchen ausgepustet werden. Die ebenfalls mitgebrachten Geschenke sorgten für eine kurze Sprachlosigkeit und Freude bei ihr.

Der Bus wurde angekündigt und alle wollten los. Doch wo war der Bus. Kaputt? Nein! Für das Training wurden aus einer anderen Halle noch Matten geholt mit dem Bus, so dass kurzerhand das private Auto von Yary als Shuttleservice die ersten Sportler zum Training fuhr.  Schließlich waren alle Sportler, Trainer und interessierten Eltern beim Training. Anders als unsere Turnhallen war diese Trainingshalle offen an allen Seiten, gut durchgelüftet, etwas warm. Aber sie  bot jede Menge Platz um Erwärmung, Üben nach Musik und Einzelelemente auf einer extra Bahn zu üben. Fleißig wurden die Choreos von den Hallensern und Krostitzern im Wechsel geübt. Zum Schluss kam die Puerto Ricanische Konkurrenz und gewährte uns beim Warten auf den Bus zurück einen kleinen Einblick in deren Trainingsarbeit.

Die zurück gebliebenen Mitreisenden nutzen die Zeit für sich zum Schlafen, Lesen, durch den gegenüber gelegenen kleinen Einkaufspark schlendern oder Relaxen am Pool. Nach dem Mittagessen und einer Erholungsphase der Sportler vom anstrengenden Training in anderer Umgebung hieß es auf zum Outletcenter. Bekannte Sportmarken, der Disneystore und noch mehr typisch einheimische Geschäfte wurden 3 h lang von uns gestürmt. Am Ende hatte jeder etwas für sich gefunden und wir fuhren erschöpft und zufrieden zurück. Der Abend klang wieder in gemütlicher Runde aus und es wurde grob der Fahrplan für den nächsten Tag festgelegt. Wir sind gespannt was Tag 4 für Überraschungen für uns bereithält.

Die Akrobaten. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.